Wir versenden ab 12 Flaschen kostenlos (innerhalb Deutschland)

"Vier Generationen und eine schwarze Katz"


Wenn wir unser Weingut mit einem Wort beschreiben sollten, wäre dieses Wort “Familienbetrieb”. Denn ohne die ‘Familie’ wäre der ‘Betrieb’ gar nicht möglich. In den 80er Jahren übernahm unsere Oma Elli, als junge Witwe, das damalige Weingut Mesenich und legte den Grundstein für das heutige Weingut. Mit der Unterstützung ihrer Tochter Maria und Schwiegersohn Uwe Baldes pflanzten sie neue Flächen an und vergrößerten über die Jahre stetig den Betrieb. Seit 2016 sorgen die Töchter Franziska und Lydia, sowie deren Mann Maximilian Franzen, mit ihren ‘Young Generationen Weinen’ für frischen Wind auf dem Hof. Durch unseren Maximilian wurde der Fokus auf die Rieslinge aus der Steillage verstärkt. Er selbst stammt aus einem Traditionsweingut in Bremm an der Mosel und verbrachte seine Kindheit in den wohl steilsten Weinlagen Europas, dem Bremmer Calmont. Von seinen Eltern, Iris und Ulrich Franzen, hat er die Leidenschaft zu den Moselsteillagen wohl einfach im Blut. Besonders die Ursprungslage der Zeller Schwarzen Katz ‘das Zeller Petersborn Kabertchen’ sind das Herzensprojekt von Lydia und Maximilian, die sie in der Kollektion #Franzen1 #Franzen2 und  #Franze3 kreiert haben. Unsere jüngste im Familienbetrieb, Franziska Baldes, hat mit ihrem Wein ‘Vinum Amor Filia’ ihre ganz eigene Idee von einem “Zeller schwarze Katz”  Riesling in die Flasche gefüllt. Übrigens Katze- wer genau auf unsere Etiketten achtet und uns auch schon im Weingut besuchte,  hat sicherlich schon unseren heimlichen Star im Weingut gesehen. Unser Hauskater “Jacky”. Er ist unsere ganz persönliche Zeller schwarze Katz. Seit dem 21.09.2019 heißt es “Vier Generationen und eine schwarze Katz”. Wir sind sehr stolz auf unseren kleinen Urenkel, Enkel, Sohn & Neffen Toni Elias Franzen. 
 
Mehr über uns und unsere "Young Generation- Weine" erfahren:
Quelle: Deutsches Weininstitut, Winzergeschichten 

Young Generation

Franziska, Maximilian & Lydia 

Vinum*Amore*Filia- Franziska

Mit diesen drei Wörtern, beschreibt unsere "jüngste" im Team ihren ersten Wein. Dieser junge, leichte und verspielte Wein reiht sich absolut passend in unser bisheriges Sortiment ein. Feine Aromen von Pfirsich, Apfel und Banane machen ihn zu unserem absoluten Lieblingswein für laue Sommerabende mit der Familie und Freunden. Wir sind gespannt, wie Franziskas Handschrift, unsere Weinkollektion in den nächsten Jahren wachsen lässt.

FRANZEN #3


Lydia Franzen: Winzertochter von Maria & Uwe Baldes. Ihr Lieblingsweinberg war schon immer: das "Kabertchen". Sogar beim Pflanzen ihrer geliebten Rieslingreben war sie tatkräftig dabei.
Maximilian Franzen: Winzersohn von Iris & Ulrich Franzen. Seine Kindheit verbrachte er in der wohl steilsten Lage dieser Welt: dem "Bremmer Calmont".
Kater Jacky: Mit Maximilian ist auch Hauskater "Jacky" von Bremm nach Zell gezogen. Er verliebte sich sofort in die Rolle der Zeller Schwarzen Katz und bewacht brav unser Fass #1 im Keller. Er ist unsere ganz eigene "Zeller Schwarz-Weiße Katz", die auch auf unserem Etikett verewigt ist.
Der Wein
Unser Wein ist 100% Riesling, Steillage, Handarbeit und aus der Originallage der Zeller Schwarzen Katz: "Zeller Petersborn-Kabertchen".

3 Winzerkinder

 

Warum heißt der Wein 3 Winzerkinder? 
In diesem Wein ist die Energie von 3 Winzerkindern eingeflossen. Mitgewirkt haben Winzertochter Franziska Baldes, Lydia Franzen und Winzersohn Maximilian Franzen. Bei jedem Schluck dieses außergewöhnlichen Riesling, spürt man förmlich die Unbekümmertheit der Jugend. Dieser Wein ist anders und sticht aus allen anderen hervor! 
Es ist ein Wein mit einer starken Ausdruckskraft und zeigt den Ehrgeiz und Willen der neuen Generation! Der Winzerkinder Riesling soll aber nicht nur die neue Generation repräsentieren, sondern in diesem Riesling sind auch die Erfahrungen gebündelt, die die Winzer an ihre Töchter und Söhne weitergegeben haben. 
Dieses Wissen nutzen die 3 Winzerkinder und versuchen gleichzeitig einen eigenen Weg einzuschlagen.