Herbst 2019


Wie war die Weinlese?

Dieses Jahr war natürlich auch eine besonders anstrengende Zeit. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen Erntehelfern bedanken, die uns – wortwörtlich- nicht ´weggelaufen´sind. Denn ein fast täglicher Begleiter in den Weinbergen war der Regen.

Der Regen der in diesem Sommer in den Weinbergen sehr gefehlt hat…

Man könnte jetzt erzählen, wie der Sonnenbrand und die Hagelschäden uns in diesem Weinjahr die Nerven geraubt haben…. aber stattdessen sind wir dankbar und berichten gerne von einer außergewöhnlichen Qualität des Lesegutes. Natürlich deutlich weniger als in den Jahren zuvor…doch der Most hat unsere Gesichter schon im Herbst zum Strahlen gebracht. Wir freuen uns jetzt schon auf einen wirklich außergewöhnlichen und für uns sowieso besonderen Jahrgang 2019.

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen